Aufbau-Messumformer

 

Wirk- und Blindleistungs-Messumformer

Die Messumformer der Serie 600 eignen sich zur Messung von Wirk- und Blindleistung bei sinusförmigen Wechselströmen der Frequenz 50-60Hz. Es können Nenn- Eingangsströme von 0,1 bis 20A) und Nenn-Eingangsspannungen von 50 bis 720V direkt verarbeitet werden. Bei höheren Strömen oder Spannungen müssen Messwandler vorgeschaltet werden.
Strom- und Spannung werden galvanisch getrennt (5,2kV/1min), multipliziert, integriert und in eine der Wirk- oder Blindleistung proportionale Ausgangsgröße (Strom oder Spannung) umgeformt. Hierbei weist der Zusatz "L" auf den Live Zero Ausgang hin.
Hilfsspannung ist grundsätzlich erforderlich. Schwankt die Messspannung um nicht mehr als ±10%, kann diese als Hilfsstromversorgung dienen. In diesem Fall kann auf Kundenwunsch die Verbindung zwischen den Mess- und Hilfsspannungsanschlüssen intern erfolgen.

 

Strom- und Spannungs-Messumformer

  • nur 22,5mm breit
  • Bürde bis 1000 Ohm bei 20mA
  • großer Versorgungsspannungsbereich (bei aktiven Typen)
  • Option Zweidrahttechnik

Die Messumformer der Serie 512 und 522 eignen sich zur Messung sinusförmiger Wechselströme (Nenn- Eingangsströme von 0,05 bis 16A) und Wechselspannungen (Nenn-Eingangsspannungen 100 bis 720V). Bei höheren Strömen oder Spannungen müssen Messwandler vorgeschaltet werden.
Die Eingangsgröße wird galvanisch getrennt (5kV/1min), gleichgerichtet (Mittelwertbilddung) und in einen proportionalen, eingeprägten Gleichstrom (oder eine Gleichspannung) umgeformt.
Dabei benötigen die Typen I512 und U512 keine zusätzliche Hilfsenergie. Die Typen I(L)522 1) und U(L)522 1)sind aktiv und arbeiten in einem weiten Hilfsspannungsbereich. Die Typen ILL522 und ULL522 sind in Zweidrahttechnik ausgeführt.

 

Frequenz-Messumformer

  • nur 22,5mm breit
  • Bürde bis 1000 Ohm bei 20mA

Die Messumformer der Serie 822 eignen sich zur Messung von Frequenzen in einer wählbaren Spanne innerhalb der Grenzen von 40 bis 70Hz. Nenn-Eingangsspannungen stehen zur Verfügung zwischen 50 und 720V. Der Aussteuerbereich umfasst 20 bis 120%.
Die Eingangsgröße wird galvanisch getrennt (5kV/1min), eine frequenzproportionale Größe ermittelt und diese
in einen proportionalen, eingeprägten Gleichstrom (oder eine Gleichspannung) umgeformt.
Dabei stehen standardmäßig Hilfsspannungen von 24VDC oder 230VAC zur Verfügung.